Dienstag, Juli 23, 2024
StartSylt verbindetSylt verbindet: Romane - Interview mit Autorin Katharina

Sylt verbindet: Romane – Interview mit Autorin Katharina

In der Kategorie Sylt verbindet stellen wir Euch ganz unterschiedliche Personen vor. Gemeinsam fühlen sich Alle, jeder auf seine Art und Weise, mit der Insel Sylt verbunden. Wir interviewen wir Rechtsanwältin und Autorin Katharina Mosel.

Katharina, wie und wann ist deine Liebe zu Sylt entstanden?

Sylt ist so etwas wie Heimat für mich. Da mag damit zusammenhängen, dass ich schon als Säugling von meinen Eltern im Kinderwagen über die Insel gerollt wurde. Ich bin eine gebürtige Hamburgerin, habe in meiner Jugend in einem kleinen Dorf in Schleswig-Holstein gelebt. Sylt war die Urlaubsinsel meiner Eltern, später besaß mein Vater eine Wohnung in Morsum. Ich habe von klein auf bis heute viel Zeit auf der Insel verbracht. Wenn ich über den Hindenburgdamm fahre, ist es wie nach Hause kommen. Ich werde jedes Mal ganz kribbelig vor Freude.

Könntest du einen typischen Schreibtag auf Sylt beschreiben?

Wenn ich auf Sylt bin, schreibe ich eher wenig. Ich fahre stattdessen die Orte in meiner jeweiligen Geschichte ab und schaue, ob sich etwas verändert hat. Beim letzten Mal habe ich zum Beispiel ausgiebig St. Severin samt Friedhof am Meer besichtigt und gelernt, dass es auf Sylt so etwas wie einen Bestattungstourismus gibt. Ich habe recherchiert, ob der Bahnhof in Westerland Gepäckschließfächer hat und bin in Westerland und Wenningstedt abseits der Touristenpfade herumgestromert. Natürlich habe ich auch in meinen Lieblingscafés Kuchen probiert und Fischbrötchen getestet. Eine besonders aufwendige und schwierige Recherche: In meinen Romanen essen die Protagonisten nämlich besonders gern. 😊

Etwaige Fehler korrigiere ich danach unmittelbar im Manuskript, damit ich sie nicht vergesse.

Gibt es besondere Rituale oder Orte, die deine Kreativität anregen?

Eine Wanderung am Meer regt meine Kreativität an. Die Idee zu „Konfetti im Winter“ kam mir zum Beispiel während eines Spaziergangs am Ellenbogen im Februar. Ich habe mir während der Strandwanderung überlegt, an welchen Ort ich gehen würde, wenn es mir richtig schlecht ginge und schon hatte ich das Thema meines Romans gefunden.

Was hoffst du, lernen oder fühlen deine Leser über Sylt, wenn sie deine Bücher lesen?

Ich hoffe, dass sie meine Liebe zu der Insel spüren. Dass sie erfahren, dass Sylt mehr ist als die Schickimicki-Insel, wie sie oft fälschlicherweise in den Medien dargestellt wird. Einige Leserinnen haben mir geschrieben, dass sie durch meine Bücher Lust bekommen haben, Sylt zu besuchen. Das erfreut mein Herz.

Wie hat sich deine Beziehung zu Sylt verändert, seitdem du angefangen hast, über die Insel zu schreiben?

Durch die Recherche für meine Romane schaue ich genauer hin, entdecke den einen oder anderen Flecken auf der Insel noch einmal neu. Meine Beziehung zu Sylt hat sich dadurch allerdings nicht verändert, Sylt ist und bleibt meine deutsche Lieblingsinsel und ein Sehnsuchtsort.

Kannst du uns einen Einblick in Deine bisherigen Bücher geben, die auf Sylt spielen oder von der Insel inspiriert sind?

Meine humorvollen Liebesromane erzählen von Frauen im mittleren Alter, die an einem Wendepunkt in ihrem Leben stehen. Sie kommen nach Sylt, um über ihre Wünsche nachzudenken, Veränderungen einzuleiten. Die Insel mit ihrer einzigartigen Vielfalt lädt dazu ein, sich eine Auszeit vom Alltag zu nehmen, eigene Horizonte wahrzunehmen. 

Ob es darum geht, nach einer Niederlage zurück an den mütterlichen Herd zu kommen, nach einem Todesfall neuen Lebensmut zu gewinnen oder um den Mut, sich selbst zu verzeihen – mit einer Portion Humor gelingt vieles, was vorher unmöglich schien. Wenn dann noch Liebesglück dazukommt, ist die Geschichte perfekt.

Autorin Katharina Mosel auf der Buchmesse. Foto: Alexa Gothe
Autorin Katharina Mosel auf der Buchmesse. Foto: Alexa Gothe
Hauptberuflich bist Du Anwältin. Was bedeutet Romane schreiben für Dich und wie bist Du dazu gekommen?

Ich habe kurz vor meinem 50. Geburtstag angefangen zu schreiben, weil ich noch einmal etwas ganz anders machen wollte, als „nur“ Juristisches. Zusammen mit meiner Cousine Janine habe ich ein Buch über die Erlebnisse zweier Anwältinnen geschrieben, die eine Kanzlei gründen. Das hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich mit dem Schreiben nicht mehr aufhören konnte. Inzwischen sitze ich an meinem zehnten Roman. Durch das Schreiben hat sich für mich eine neue Welt aufgetan: Ich bin in die Buchwelt eingetaucht, fahre auf Buchmessen und halte Lesungen ab. Genau wie die Protagonisten in meinen Büchern habe ich mich sozusagen noch einmal auf ein anderes Leben eingelassen. 

Planst Du eine Lesung auf der Insel?

Wenn mich jemand einlädt zu lesen, komme ich gern, wenn es zeitlich passt. Konkrete Planungen gibt es derzeit nicht. Ich habe vor Jahren in der Sylt Bibliothek in Westerland aus „Konfetti im Winter“ gelesen, das hat mir große Freude bereitet und war natürlich etwas ganz Besonderes.

Wie hat sich Sylt im Laufe der Jahre verändert, und wie siehst du diese Entwicklung?

Die Insel ist noch populärer geworden, was ich gut verstehen kann. Ich würde mir wünschen, dass keine großen Hotelkomplexe mehr gebaut werden und insgesamt nicht mehr so viele neue Ferienwohnungen entstehen. Die Insel braucht Wohnungen für die einheimische Bevölkerung, das sollte Priorität haben. Der einzigartige Charme der Insel kann nur bestehen bleiben, wenn nicht jeder mögliche Flecken zugebaut wird.

Zum Schluss: Wann hat dich die Insel wieder?

Ab Pfingsten bin ich für drei Wochen da. Mein neuer Roman spielt hauptsächlich in Morsum, da muss ich einige Wege abgehen und probieren, ob der Kuchen bei Ingwersen immer noch so gut schmeckt wie eh und je. 😊

Autorin Katharina Mosel Foto: Susanne Fern
Autorin Katharina Mosel Foto: Susanne Fern

Über Katharina:

Katharina Mosel ist eine echte Hamburger Deern, die es ins Rheinland verschlagen hat. Sie arbeitet als Anwältin in Köln und schreibt sich mit ihren humorvollen Wohlfühlromanen in den Norden, am liebsten auf ihre Lieblingsinsel Sylt.

Vielen Dank für das Interview.
In der letzten Folge haben wir Sabine vom Reisemagazin Fratuschi interviewt.

Links:
https://www.facebook.com/anwaeltinundautorin/
https://katharina-mosel.de/buecher/

Sylt verbindet: Romane – Interview mit Autorin Katharina

Titelfoto: Autorin Katharina Mosel- Foto: Susanne Fern

Neueste Beiträge

Anzeige: Folge uns bei Instagram @syltexklusiv

spot_img