Dienstag, Juli 23, 2024
StartKunstGottfried Römer „Painto  –  Sylt sehen und sein“  01. – 15. Juni 2024

Gottfried Römer „Painto  –  Sylt sehen und sein“  01. – 15. Juni 2024

Vom 1. bis 15. Juni stellt Gottfrid Römer in der Galerie am Meer aus. Unter dem Titel „Painto – Sylt sehen und sein“ präsentiert er die Essenz der Insel in malerischen Fotografien.

In unserem Syltxklusiv Magazin möchten wir Sie auf die wechselnden Ausstellungen in der Galerie am Meer aufmerksam machen, in denen alle zwei Wochen ein anderer Künstler seine Werke zeigt. Die aktuellen Bilder sind eine faszinierende Synthese aus Malerei und Fotografie. Römer hat hierfür den Begriff „Painto“ entwickelt, der für die Verschmelzung der Gattungen Painting (Malerei) und Photo (Fotografie) steht. Diese einzigartige Technik, die er als Foto-Grafie bezeichnet, nutzt Licht-Malerei und verwandelt sie durch seine spezielle Art des Fotografierens in impressionistische Gemälde, die mit der Kamera geschaffen werden.

Die Arbeiten von Gottfried Römer können vom 1. bis 15. Juni 20224 in der Galerie am Meer besichtigt werden.

Durch experimentelle Bewegungstechniken entstehen meditative, fantasievolle Bilder, die eine ganz eigene künstlerische Kategorie darstellen und in der zeitgenössischen Fotografie ihresgleichen suchen. Die Sylt Collection umfasst eine bemerkenswerte Sammlung dynamischer Fotografien, die charakteristische Eindrücke von Sylt einfangen. Diese Werke sind in unterschiedlich limitierten Auflagen erhältlich, wobei Größe und Ausführung individuell vom Käufer bestimmt werden können.

Wir haben Gottfried Römer interviewt:

Wie sind Sie zur Kunst gekommen und gab es einen entscheidenden Moment, der Ihre künstlerische Laufbahn geprägt hat?

Tatsächlich gab es den entscheidenden Moment auf Sylt bei unglaublich böigem Wind am Strand, der mir immer wieder meine um Ruhe bemühte Hand beim Fotografieren erschütterte… später dann beim Betrachten der Ergebnisse des Tages kam mir zunehmend die Idee, diese Bewegungen während des Auslöseprozesses zu kultivieren… und damit kam der Kick und begann dann der Weg zur Kunst.

Was inspiriert Sie am meisten in Ihrer kreativen Arbeit und wie spiegeln sich diese Inspirationen in Ihren Werken wider?

Beim Kultivieren und Weiterentwickeln meiner Kamerabewegungen entdeckte ich die Möglichkeiten der Reduktion auf das Wesen des Motivs … durch das Verschwinden von Details können wesentliche Bestandteile des Bildes durchaus an Bedeutung gewinnen und den Gesamtcharakter unterstreichen.

Können Sie uns durch Ihren künstlerischen Prozess führen? Wie entwickeln Sie eine Idee vom ersten Funken der Inspiration bis zum fertigen Werk?

Zunächst eignen sich längst nicht alle Motive für die bewegte Fotografie, wie ich sie mir vorstelle… ich brauche einen persönlichen Bezug zum Thema und muss Möglichkeiten zur technischen Umsetzung sehen. Dies ist bisher der Fall in den Bereichen Sea, Architecture, Human und Nature… Sport oder Technik ist eher nichts für mich.

Der erste Funke der Inspiration kommt einfach durch die fotografische Annäherung by doing…was dann geschieht, bestimmt die weitere Vorgehensweise: sehe ich von weiteren fotografischen Versuchen ab oder folge meiner entstandenen Inspiration durch fotografisches Experimentieren solange, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden bin.

Ich fotografiere mit längerer Belichtungszeit und bewege meine Kamera während dieser Zeit: zwei variable Faktoren mit großer Auswirkung auf das Ergebnis.

Lichtmalerei – painting – mit Hilfe der Fotografie – photo – wird zu Painto. Malerische Fotografie eben.

Welche Rolle spielen die von Ihnen gewählten Materialien in Ihren Kunstwerken?

In meiner Kunst spielt das Material insofern eine Rolle als entschieden werden muss, in welcher Größe und Ausführung das fotografische Werk zum Ausdruck kommen soll. Dies ist eine subjektive Entscheidung und sie wird vom Käufer gefällt: Leinwand, Alu-Dibond, Acryl, mit oder ohne Rahmen… alles ist möglich.

Welchen Einfluss oder welche Botschaft hoffen Sie, mit Ihren Werken zu vermitteln?

Ich möchte eher Emotionen vermitteln oder besser gesagt auslösen bei der Rezeption meiner Kunst. Dies gelingt offenbar sehr oft bei Menschen, die mir rückmelden, dass meine Paintos Erinnerungen wecken, Assoziationen hervorrufen und Fantasien entstehen lassen. Eine schöne Zeit auf der schönen Insel Sylt kann durch ein ausgesuchtes Werk von mir auch zuhause immer wieder das Sylt – Feeling hervorrufen und auf diese Weise glücklich machen.

Wie beeinflussen Ihre Techniken die Interpretation und Wahrnehmung Ihrer Kunst?

Meine Werke sind Bilder der Fantasie zwischen Fotografie und Malerei, eine ganz eigene künstlerische Gattung.

Solche Bilder sind in der zeitgenössischen Fotografie selten.

Charakteristisch dafür ist eine Reduktion oder Verschiebung von Formen der Wirklichkeit: Struktur und Kontur befinden sich in einem Auflösungsprozess. Damit wird Aktivität beim Betrachter ausgelöst, der geneigt sein wird, diesen Auflösungsprozess durch imaginäre Ergänzung zu kompensieren  und zu subjektivieren. So entstehen ganz eigene Bilder im Kopf.

Zur Darstellung kommt also nicht das Wahrgenommene, sondern der Wahrnehmungsprozess, welcher vom Betrachter ergänzt und weiter entwickelt werden kann. Dadurch unterscheidet sich meine Kunst von der herkömmlichen Sylt-Fotografie, die es ja bereits zur Genüge gibt.

Es sieht aus wie ein Gemälde. Es ist aber eine Fotografie.
Es sieht aus wie ein Gemälde. Es ist aber eine Fotografie.

Was bedeutet es Ihnen, Ihre Werke in der Galerie am Meer zu präsentieren?

Meine Sylt-Fotografie wurde bereits an verschiedenen schönen Locationen der Insel erfolgreich präsentiert.

Direkt an der Strandpromenade Westerland ausstellen zu dürfen erfüllt mich mit großer Freude und ich bin gespannt auf viele Besucher, nette Kontakte und interessante Gespräche über meine Painto – Kunst.

In der Galerie am Meer präsentiere ich lediglich Beispiele meiner Werke. Letztlich entscheidet der Besucher über Größe und Ausführung des von ihm gewählten Motivs, welches dann innerhalb einer Woche nach Bestellung gut verpackt frei Haus geliefert wird.

Gottfried Römer Foto: privat

Gottfried Römer „Painto  –  Sylt sehen und sein“  01. – 15. Juni 2024

Mehr Informationen finden Sie auf https://www.painto.de

Titelfoto Gottfried Römer in der Galerie am Meer, Sylt exklusiv.

Neueste Beiträge

Anzeige: Folge uns bei Instagram @syltexklusiv

spot_img